Download e-book for kindle: Ambient-Marketing für Printmedien: Interviewstudie zu by Christoph Kochhan, Annkathrin Reiter, Holger Schunk

By Christoph Kochhan, Annkathrin Reiter, Holger Schunk

ISBN-10: 3658174323

ISBN-13: 9783658174323

ISBN-10: 3658174331

ISBN-13: 9783658174330

Die Interviewstudie fokussiert Ambient-Marketing als potenzielle Kommunikationsform für Zeitungs-, Zeitschriften- sowie Buchverlage. Die Autoren gehen der Frage nach, inwieweit Zielgruppen dieser Werbeaktivität aufgeschlossen gegenüberstehen, und überprüfen die Akzeptanz und Bewertung der Marketingmaßnahme in der „Generation Y“, „Generation X“ sowie in der Altersgruppe „50plus“. Die qualitative Studie basiert auf leitfadengestützten Interviews. 

Show description

Read Online or Download Ambient-Marketing für Printmedien: Interviewstudie zu Akzeptanz und Bewertung in den Generationen Y, X und 50plus PDF

Best german_16 books

Download PDF by Klaus Stüwe, Eveline Hermannseder: Migration und Integration als transnationale

Der Sammelband thematisiert Migration als eine der großen Herausforderungen im Zeitalter der Globalisierung. Das Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Kulturen und Lebensweisen im Migrationsprozess hat Auswirkungen nicht nur auf die Einwanderer, sondern auch auf die aufnehmenden Gesellschaften. Die Frage nach einer gelungenen Integration von Einwanderern stellt daher für viele Staaten eine Herausforderung dar.

Download PDF by Peter Gülke: Auftakte — Nachspiele: Studien zur musikalischen

Musik zwischen thought und Reflexion. Gülkes Schriften geben Auskunft u. a. zu historischer Aufführungspraxis, zur Entwicklung des Orchesters, zur Musikedition, zur musikalischer Interpretation einzelner Werke und zum Wandel des Dirigentenbildes. Porträtiert werden zudem große Dirigenten, darunter Bülow, Mahler, Toscanini, Furtwängler, Wand, Kleiber und von Karajan.

Download PDF by Matthias Vogelgesang, Philip Pongratz: Serviceorientierte Verwaltung und Wirtschaftsförderung:

Das Lehrbuch führt in die Module Verwaltung und Wirtschaftsförderung ein und beleuchtet die sich hier ergebenden Möglichkeiten von Serviceorientierung und Qualitätsmanagement. Bestehende Entwicklungen werden analysiert und im theoretischen und historischen Gesamtkontext erörtert. Weiterhin wird den interkommunalen Kooperationen auf den Gebieten Verwaltung und Wirtschaftsförderung breiter Raum geschenkt.

New PDF release: Kon-Texte: Pädagogische Spurensuche

Das Werk zeigt, dass Pädagoginnen und Pädagogen spurensuchende Forscher und forschende Spurensucher zugleich sind – je nachdem, aus welcher Perspektive sie ihren Blick fokussieren. Die in diesem Buch vereinten Autorinnen und Autoren haben fesselnde Spuren für sich gefunden: in der Autobiographie, in der Zeit, in Medien und in bleibenden, überdauernden Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen.

Extra resources for Ambient-Marketing für Printmedien: Interviewstudie zu Akzeptanz und Bewertung in den Generationen Y, X und 50plus

Sample text

195). Neben ebendiesen Reizen, bspw. in Form überdimensional großer Produktinszenierungen im Sinne der Stunt Ambient Media (vgl. Kap. ), greift das Ambient-Marketing insbesondere auf kognitiv überraschende Reize zurück (vgl. Hutter 2015, S. 37): Die Aktivierung wird ausgelöst, indem die Webemaßnahme vorhandenen Erwartungen und Schemavorstellungen22 widerspricht (vgl. Kroeber-Riel/Esch 2011, S. 72). Hierbei gilt: Je stärker die Marketingaktivität vom Gewöhnlichen abweicht, desto eher wirkt sie schemainkongruent und führt zu einem Überraschungseffekt beim Rezipienten (vgl.

Schneller 2015, S. 17). Für eine ausführlichere und intensivere Auseinandersetzung mit Inhalten wird hingegen auf die Printform zurückgegriffen (vgl. Rötzer 2002, S. 208; Schneller 2015, S. 17). “ (Rötzer 2002, S. 209) In der Konsequenz zeigen sich verschiedene „Modernisierungsmaßnahmen“ redaktioneller Inhalte von Verlagen, um sich dem veränderten Rezeptionsverhalten der Konsumenten anzupassen (vgl. Weichert et al. 2015, S. 46): Unter Berücksichtigung der zunehmenden Bilddominanz in der Kommunikation werden Texte leserorientierter aufbereitet, was sich in einer übersichtlicheren Gestaltung, Formatwechseln, Neuordnungen von Ressorts sowie einer unterhaltsameren Ausdrucksweise mit verstärktem Einsatz von Farben, Bildern und Illustrationen äußert (vgl.

27). Während sich Stunt Ambient Media bedingt durch ihren Anspruch nach Individualität fortlaufend neu entwickeln, weisen Mainstream Ambient Media einen vergleichsweise statischen Charakter auf (vgl. Kuchar/Herbert 2010, S. 41). Entsprechend haben sich in der Praxis unterschiedliche standardisierte Medienformate etabliert, deren Umsetzung von auf Ambient-Marketing spezialisierte Agenturen erfolgen kann (vgl. FAM o. J. b, S. 22–57; Schulte 2007, S. 86–96; Weber et al. 2014, S. ). In Abbildung 14 werden diese exemplarisch nach Lebensumfeldern, an welchen sich die anvisierte Zielgruppe aufhält, kategorisiert: Trend- und Szenegastronomie (Gratispostkarten) Point-ofEducation (Collegeblock, Mousepads) Mainstream Ambient Media Point-of-Sale (Coffe-to-goBecher, Logofrüchte) Out-of-Home (Gepäckbänder, elektrostatische Folien) Abbildung 14: In-Home (Pizzakartons, Türhänger) Tankstellen/ Raststätten (Werbung an Zapfpistolen und Spiegeln) Fitness-Center (Spind-/ Duschraumwerbung) Kategorisierung der Mainstream Ambient Media-Formate nach Lebensumfeldern der Zielgruppe (Quelle: Darstellung in Anlehnung an FAM o.

Download PDF sample

Ambient-Marketing für Printmedien: Interviewstudie zu Akzeptanz und Bewertung in den Generationen Y, X und 50plus by Christoph Kochhan, Annkathrin Reiter, Holger Schunk


by Edward
4.3

Rated 4.66 of 5 – based on 19 votes